Versammlung der führenden Logistikregionen

Auf Einladung des Logistik Netzwerk Thüringen kamen die führenden Logistikregionen des Landes in Erfurt zusammen. Beim 25. Treffen der Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands diskutierten die bundesweiten Vertreter mit dem Thüringer Netzwerk über Maßnahmen zur Unterstützung der Branche.

17. August 2016

Am Veranstaltungsort bei Zalando Logistics in Erfurt konnten die Teilnehmer zudem Einblicke in die Abläufe der Logistik von Europas führender Online-Plattform für Mode Zalando gewinnen.

Zu den diskutierten Themen gehörten insbesondere die Beschäftigungssicherung für Logistikunternehmen sowie Innovationen für die Branche. Hierbei wurde unter anderem mit „FairTruck“ ein neues Qualitätssiegel vorgestellt, das den Berufsstand der Kraftfahrer aufwerten soll. Des Weiteren wurden die Potenziale einer speziellen Logistik-Cloud erörtert.

„Wir sind immer bestrebt, unsere Netzwerkarbeit für die Mitglieder zu verbessern. Der jetzige Erfahrungsaustausch mit Netzwerken aus ganz Deutschland hat zu vielen wertvollen Anregungen geführt“, betonte Joachim Werner, Vorstandsvorsitzender im Logistik Netzwerk Thüringen, das im vergangen Jahr in die Arbeitsgemeinschaft aufgenommen wurde.

Deutschlandweit engagieren sich an den zentralen Transport- und Logistikknotenpunkten, etwa in Hamburg, Leipzig-Halle oder Rhein/Main, Netzwerke zur Förderung der Wirtschaft. Diese insgesamt zwölf Regionen tauschen sich in der Arbeitsgemeinschaft Logistik-Initiativen Deutschlands regelmäßig aus.

Ziel ist es Verkehrsinfrastruktur, Qualifizierung und Innovationen in der Logistik, zu definieren, gegenüber der Öffentlichkeit und der Politik zu kommunizieren oder in Veranstaltungen darzustellen.