'Vielfalt als Chance'

FedEx Express unterzeichnet „Charta der Vielfalt"

17. Dezember 2007

FedEx Express (FedEx) hat die von der Bundesregierung unterstützte „Charta der Vielfalt" unterzeichnet. FedEx bekennt sich damit offiziell zu einem Arbeitsumfeld, „in dem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Wertschätzung erfahren - unabhängig von Geschlecht, Rasse, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität".

Die Urkunde „Charta der Vielfalt" wird FedEx Express heute von Prof. Dr. Maria Böhmer, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, in Frankfurt am Main überreicht. Die „Charta der Vielfalt" geht zurück auf die deutsche Unternehmensinitiative „Vielfalt als Chance"; Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel hat die Schirmherrschaft inne. Bislang haben rund 120 Unternehmen das Dokument unterzeichnet.

„Seit der Gründung von FedEx vor über 30 Jahren steht der Mensch im Mittelpunkt unserer Unternehmensphilosophie - das betrifft unsere Kunden, unsere Zulieferer, unsere Nachbarn und natürlich auch unsere Mitarbeiter", sagt Bernhard Schloemer, Managing Director Operations, Zentral- und Osteuropa bei FedEx Express. „Ich freue mich deshalb über die Unternehmensinitiative 'Vielfalt als Chance', weil das Ziel, ein Arbeitsumfeld frei von Vorurteilen zu schaffen, voll und ganz dem von FedEx entspricht."