Vorstand erweitert

Die SICK AG, Hersteller von Sensoren und Sensorsystemen, erweitert den Vorstand und führt die Ressorts Personal, Einkauf, Recht und Compliance zu einem Verantwortungsbereich zusammen.

29. Juni 2012

Der Aufsichtsrat der SICK AG hat zum 1. Juli 2012 Dr. Martin Krämer in den Vorstand der SICK AG berufen und trägt damit dem großen Wachstum des Unternehmens in den vergangenen Jahren Rechnung. Mit dem Rechtsanwalt Martin Krämer (51) rückt ein erfahrener Spezialist für Vertrags-, Gesellschafts- und Arbeitsrecht, insbesondere im internationalen Umfeld, ins Vorstandsteam auf.

Martin Krämer ist seit 1999 als Leiter der Rechtsabteilung bei SICK beschäftigt. Nach seinem Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen und Freiburg hat er sich auf Gesellschafts- und Arbeitsrecht spezialisiert. Bevor er in das Unternehmen eintrat, hat er umfangreiche Berufserfahrung im Vertragsrecht und hier insbesondere in den Bereichen Einkauf und Baurecht in einer mittelständischen Anwaltskanzlei sowie einem deutschen Großkonzern sammeln können. Während seiner Tätigkeit bei SICK hat Martin Krämer mit dem Masterstudiengang „International Commercial Law“ in den USA sein internationales Rechtswissen vertieft. Seit vielen Jahren ist er verantwortlich für die juristische Ausgestaltung aller wesentlichen internationalen Verträge. In dieser Funktion hat er sehr eng mit dem bisherigen Vorstand zusammen gearbeitet und diesen in allen Rechtsfragen beraten. In den letzten beiden Jahren war SICK mit Wachstumsraten von jeweils mehr als 20 Prozent überdurchschnittlich stark gewachsen. Mit der Vorstandserweiterung trägt SICK dem vergangenem wie dem zukünftigen Wachstum auch im Vorstand Rechnung.

„Die Geschäftstätigkeit von SICK wird zunehmend globaler. Das bringt eine Vielzahl von rechtlichen Herausforderungen im internationalen Umfeld mit sich. Juristische Kompetenz ist daher im Vorstand unerlässlich. Damit bereitet sich SICK für den nächsten Wachstumsschritt vor“, so Vorstandsvorsitzender Robert Bauer. Der Vorstand der SICK AG setzt sich damit wie folgt zusammen: Dr. Robert Bauer, Vorstandsvorsitzender und verantwortlich für die Ressorts Technology und Corporate Office, Markus Vatter, verantwortlich für die Ressorts Finance, Controlling und IT und Dr. Martin Krämer, verantwortlich für die Ressorts Human Resources, Einkauf, Recht und Compliance. Die Zuständigkeiten von Reinhard Bösl, verantwortlich für die Segmente Logistik- und Prozessautomation und Markus Paschmann verantwortlich für das Segment Fabrikautomation bleiben unverändert.