Emirates SkyCargo hat im Zuge der Erweiterung zum einen die Frequenz der Flüge zu mehreren wichtigen Zielen wie Frankfurt, Amsterdam und Peking erhöht, aber auch gänzlich neue Destinationen ins Portfolio aufgenommen. Neu im Streckennetz sind Flughäfen in Colombo, Conakry, Dakar, Dhaka, Dublin, Khartum, Kuala Lumpur, Perth und Quito.

ANZEIGE

Neben einer nun größeren Auswahl an Zielflughäfen und der so neu gewonnenen Flexibilität sollen Unternehmen von den zusätzlichen Kapazitäten für den Transport dringend benötigter Güter profitieren.

Aufgrund der erhöhten Nachfrage seitens seiner Kunden bietet Emirates SkyCargo nun auch vermehrt Charterdienste an, so das Unternehmen.

ANZEIGE

Seit März 2020 spielt die Frachtfluggesellschaft mit Sitz in Dubai weltweit eine wichtige Rolle beim Transport dringend benötigter medizinischer Hilfsgüter, inklusive persönlicher Schutzausrüstung (PSA) wie Masken und Handschuhe, Pharmazeutika, Gesundheitsausrüstung, Lebensmittel sowie Elektronik. SkyCargo führte im Monat April über 2.500 Flüge durch. In Frankfurt starten derzeit 5-mal in der Woche reine Frachterflüge der Fluggesellschaft.