Wirtschaftsmedaille für Eckhard Bluhm

Der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister ehrte die großen Verdienste für die Wirtschaft und die Region.

07. April 2010

Für seine Verdienste erhielt Eckhard Bluhm, Geschäftsführer und Firmengründer des Kennzeichnungsanbieters Bluhm Systeme, am 31. März im Rahmen einer Feierstunde die Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz. Der Unternehmer nahm die Medaille aus den Händen des Wirtschaftsministers Hendrik Hering entgegen. „Wir ehren eine Persönlichkeit, die vorbildlich ein sehr erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen aufgebaut und sich darüber hinaus durch ehrenamtliches und soziales Engagement große Verdienste für die Wirtschaft und die Region erworben hat“, sagte Hering.

Eckhard Bluhm gründete 1968 mit 29 Jahren Bluhm Systeme als Ein-Mann-Betrieb. Heute ist das Unternehmen, das Komplettanbieter für Kennzeichnungstechnik ist, Teil der international tätigen Bluhm Weber Gruppe und mit mehr als 200 Mitarbeitern allein am Standort Rheinbreitbach ein wichtiger Arbeitgeber. Ein klares Bekenntnis zur Region sei aus Sicht des Ministers auch die Investition in den Ende vergangenen Jahres fertig gestellten Bau des Innovation Center Europe in Rheinbreitbach. Außerdem lobte Wirtschaftsminister Hering die Ausbildungspolitik des Unternehmers, denn die Auszubildenden seien die Fachkräfte von morgen.

Dass der Erfolg eines Unternehmens immer auch von der Leistung der Mitarbeiter abhängt, weiß Eckhard Bluhm. Der Unternehmer lässt deshalb seine Mitarbeiter seit über 30 Jahren über ein beispielhaftes Mitarbeiterbeteiligungsmodell am Firmenerfolg teilhaben. Und so betonte er in seiner Rede, dass die Medaille nicht nur ihm alleine zusteht: „Ich bin sehr stolz auf diese Auszeichnung; sie gehört uns allen, die am Erfolg des Unternehmens beteiligt sind.“

Bereits 2005 wurde Bluhm Systeme von der bundesweit tätigen Oskar-Patzelt-Stiftung mit dem Großen Preis des Mittelstandes für überzeugende Wachstumsraten bei Umsatz und Anzahl der Beschäftigten, vorbildliche Ausbildungspolitik und innovative Produkte ausgezeichnet. Im Jahr 2006 war das Unternehmen Finalist im Wettbewerb „Entrepreneur des Jahres 2006“ der Unternehmensberatung Ernst & Young“.