Ziel Nachhaltigkeit

Die Entscheidung des Vorstandes der IFL der Initiative „Blue Competence“ des VDMA beizutreten, ist ein logischer und konsequenter Schritt.

22. September 2011

Ob Umweltauswirkungen von Fördermitteln in der Intralogistik, der Einfluss von Humanschwingungen bei Flurförderzeugen oder die Entwicklung des CO2-freien Logistikzentrums – alle diese Forschungsprojekte der Forschungsgemeinschaft Intralogistik/Fördertechnik und Logistiksysteme (IFL) unterstreichen, dass sich die IFL schon seit langem zu den Zielen der Nachhaltigkeit bekennt und diese Ziele bereits gemeinsam mit den eng verbundenen Forschungsinstituten in konkrete Projekte umgesetzt hat.

„Für uns ist es selbstverständlich, einer Initiative beizutreten, die das Ziel hat, durch innovative Technologien Lebensqualität verbessernde, energie- und ressourcenschonende Lösungen maßgeblich voranzubringen“ sagt Wolfgang Albrecht, PSI, Vorsitzender des Vorstandes der IFL. Gerade die Gemeinschaftsforschung hat die besten Ausgangsbedingungen, Nachhaltigkeitsziele in technische Fragestellungen einzubringen, um bei neuen technischen Lösungen einen sinnvollen Ausgleich ökonomischer, ökologischer und gesellschaftlicher Ziele zu erreichen.