Zuwachs am Münchner Flughafen

Die dynamische Verkehrsentwicklung am Münchner Flughafen setzt sich auch im ersten Quartal 2017 fort: Sowohl das Passagieraufkommen als auch die Anzahl der Starts und Landungen stiegen um mehr als fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

19. April 2017
Kräftige Zuwächse im ersten Quartal am Münchner Flughafen. Foto: Flughafen München
Bild 1: Zuwachs am Münchner Flughafen (Kräftige Zuwächse im ersten Quartal am Münchner Flughafen. Foto: Flughafen München)

Die Zahl der Passagiere summierte sich auf 9,4 Millionen – mehr Reisende als je zuvor in einem ersten Quartal am Münchner Airport. Bei den Flugbewegungen erhöhte sich der Wert auf rund 93.000. Im Güterverkehr wurden in den ersten drei Monaten insgesamt über 85.000 Tonnen Luftfracht umgeschlagen. Dies waren rund acht Prozent mehr als im Vergleichszeitraum.

Beim Fluggastaufkommen profitierte das bayerische Luftverkehrsdrehkreuz im ersten Quartal insbesondere von Steigerungen im Kontinentalverkehr. Auf den europäischen Strecken waren ab München in den ersten drei Monaten des Jahres rund 5,5 Millionen Passagiere unterwegs, sieben Prozent mehr als noch im Vorjahr. Hier waren insbesondere Verbindungen zu Zielen im westlichen Mittelmeerraum, Großbritannien und in Osteuropa gefragt.

Im Interkontinentalverkehr wurden über 1,6 Millionen Reisende gezählt – ein Plus von gut zwei Prozent. Hier stieg das Fluggastaufkommen in die USA und nach Kanada um sieben Prozent, im Verkehr mit nah- und fernöstlichen Flugzielen wurde sogar ein Wachstum von acht Prozent erzielt. Bei innerdeutschen Flügen wurde ein Anstieg von knapp fünf Prozent auf 2,3 Millionen Passagiere registriert.